Newsroom Ed. Züblin AG / STRABAG AG

EN
Newsroom Ed. Züblin AG / STRABAG AG folgen

Girls‘Day 2018: Ein Tag auf der Baustelle

News   •   Apr 27, 2018 12:07 CEST

Girls Day Teilnehmerinnen entdeckten Baustellen von STRABAG und ZÜBLIN (Copyright: STRABAG)

Zum jährlichen Girls’Day, dem Mädchen-Zukunftstag, räumten STRABAG und ZÜBLIN wieder an mehreren Standorten mit Rollenklischees auf: Schülerinnen im Alter von 10 bis 15 Jahren lernten Berufe mit – noch – traditionell hohem Männeranteil kennen. Die Mädchen konnten an diesem Schnuppertag ihre Fähigkeiten praktisch austesten und eventuelle Hemmnisse, die sie in ihrer späteren Berufswahl einschränken könnten, ablegen. Für die STRABAG-Gruppe ist der Girls’Day eine tolle Möglichkeit, gezielt weiblichen Nachwuchs für sich zu begeistern.

Praxis statt Theorie: rein in die Sicherheitskleidung und raus auf die Baustelle!

Unter den teilnehmenden Standorten von STRABAG und ZÜBLIN waren in diesem Jahr u. a. Berlin und Stuttgart. Neben der Vorstellung der verschiedenen Möglichkeiten, bei der STRABAG-Gruppe eine Ausbildung oder ein Duales Studium zu absolvieren, stand ganz klar die Praxis im Fokus. So führten z. B. in Berlin die Bauleiterinnen Anna Lena Knobbe und Alena Krausch sowie Projektleiter Jens Hoebel über die Baustelle des Ausbaus der Stadtautobahn im Südosten der Stadt. Dabei gab es nicht nur viel zu sehen, sondern die Mädchen hatten die Gelegenheit, eigenhändig eine Bewehrung herzustellen. Außerdem war ein Betonmischer vor Ort und die Schülerinnen kamen beim Verteilen und Rütteln des Betons ordentlich ins Schwitzen. Wem das zu anstrengend war, der konnte sich beim Mini-Bagger-Fahren ausprobieren.

In Stuttgart kümmerten sich Bauleiterin Kristina Talarkiewitz und Polier Jochen Bauer um die Mädchen. Die Bauleiterin schilderte zunächst, welche Tätigkeiten sie ausübt, für was sie verantwortlich ist und wie ihr Arbeitsalltag aussieht. Dann entdeckten die Mädchen gemeinsam mit Jochen Bauer die Daimler-Baustelle in Sindelfingen. Nach dem Mittagessen war es an der Zeit, selbst tätig zu werden: Die Teilnehmerinnen durften ein Herz aus Beton gießen. Gut ausgerüstet mit Schutzbrille und Handschuhen – und fachkundiger Hilfe – kreierten sie wunderschöne Andenken an diesen außergewöhnlichen Tag.

STRABAG nimmt bereits seit mehreren Jahren am Girls’Day teil. Es ist geplant, auch weiterhin jungen Schülerinnen die Möglichkeit zu geben, spannende Einblicke in die vielfältige Berufswelt des Unternehmens zu geben.