Newsroom Ed. Züblin AG / STRABAG AG

EN
Newsroom Ed. Züblin AG / STRABAG AG folgen

Richtfest der Theodor-Fontane-Höfe: Neu-Schönefeld am Flughafen BER boomt

News   •   Mai 09, 2018 15:32 CEST

(Copyright: DIE AG)
  • 334 Mietwohnungen mit ca. 22.400 m² Wohnfläche
  • 12 Mehrfamilienhäuser auf 23.200 m² Grundstück
  • 144 Pkw-Tiefgaragenplätze und rund 190 Außenstellplätze
  • drei Gartenhöfe mit eigenen Gestaltungsthemen

Nirgendwo boomt die Entwicklung so stark wie in Neu-Schönefeld nördlich des Flughafens und direkt an der Landesgrenze zu Berlin. Mit einem Investitionsvolumen von rund 70 Millionen Euro baut die DIE Deutsche Immobilien Entwicklungs AG (DIE AG) für die Becker & Kries Unternehmensgruppe zwölf viergeschossige Mehrfamilienhäuser, die sich mit ihren 334 modernen Wohnungen um drei Gartenhöfe gruppieren. Jede Wohnung hat einen Balkon oder eine Terrasse. Die Dächer sind begrünt.

Im Beisein des Ministers der Finanzen des Landes Brandenburg, Christian Görke, des Landrats des Landkreises Dahme-Spreewald, Stephan Loge, sowie des Bürgermeisters der Gemeinde Schönefeld, Dr. Udo Haase, feiern heute die Becker & Kries Unternehmensgruppe als Investor und zukünftiger Eigentümer, die DIE AG als Projektentwickler, die Planer Blumers Architekten sowie die bauverantwortliche Ed. Züblin AG das Richtfest für die Theodor-Fontane-Höfe in Neu-Schönefeld.

Hans-Peter Werner, Leiter der Projektentwicklung der DIE AG, hebt hervor: „Unser gesamtheitlicher Ansatz, bereits in der Anfangsphase die bauausführenden Firmen mit den Architekten zu verzahnen, ermöglicht eine effiziente Planung und Ausführung bei gleichzeitig gestalterischer und funktionaler Vielfalt bei unseren Wohnungs- und Gewerbeneubauten. Diese Zusammenarbeit führt zu Kostentransparenz, Preissicherheit und Einhaltung der Zeitplanungen.“

Als Vertreter des Landes Brandenburg begrüßt es der Minister für Finanzen, Christian Görke, dass die Flughafengemeinde Schönefeld sichtbare Fakten schafft: „Neu-Schönefeld ist ein Hotspot im Land Brandenburg, hier entstehen rund um den Hauptstadtflughafen Willy Brandt moderne und zukunftssichere Arbeitsplätze. In der Gemeinde Schönefeld werden Arbeiten, Wohnen und Leben als Zusammenhang möglich sein – dafür hat die Gemeinde Vorsorge getroffen und dazu kann man nur gratulieren. Ein¬mal mehr wird deutlich, dass der Flughafenstandort Schönefeld zu einem wichtigen Leuchtturm unserer wirtschaftlichen Entwicklung heranwächst.“

Für Stephan Loge, Landrat des Landkreises Dahme Spreewald, ist das Richtfest „ein weiteres Signal für die hervorragenden Zukunftsaussichten der Region rund um den Flughafen BER. Der Flughafen wird in einem Jahrzehnt mehr als 50.000 Menschen beschäftigen. Und viele von ihnen wollen hier auch modern und urban wohnen.“

Dr. Udo Haase, Bürgermeister der Gemeinde Schönefeld, hat eine klare Vorstellung von der Zukunft Neu-Schönefelds: „Hier werden bald 35.000 Menschen wohnen und arbeiten. Mit gut 15.000 Wohnungen und 500.000 qm Gewerbefläche für Büros, Gastronomie, Handel, Hotels und anwohnernahen Dienstleistungen, einer neuen Kita mit Mensa und einem Dachspielplatz, einem dreizügigen Gymnasium und einer weiteren Sporthalle, einem schönen Spielplatz und einer Veranstaltungshalle mit bis zu 4.000 Plätzen entsteht in unserer Gemeinde eine neue Stadt!“, so Haase.

Sven Blumers von Blumers Architekten: „Wir haben uns von der Idee leiten lassen, ein Wohnumfeld mit großem Wiedererkennungswert zu schaffen. Von Hof zu Hof variieren die Fassaden in Materialität und Farbe, gleiches gilt für die drei Gartenhöfe, die jeweils eine eigene gestalterische Identität erhalten.“

Matthias Klussmann, Vorstand und Geschäftsführer innerhalb der Becker & Kries Unternehmensgruppe: „Als Unternehmen mit einer Familienstiftung als Gesellschafter steht Becker & Kries seit 70 Jahren für Solidität und Nachhaltigkeit. Wir freuen uns deshalb besonders, dass wir uns an diesem exponierten Standort zur rechten Zeit engagiert haben und ab 2019 für ca. 1.000 Berliner und Brandenburger attraktive und gut ausgestattete Mietwohnungen in Neu-Schönefeld anbieten.“

Über das Projekt:

Die Theodor-Fontane-Höfe sind ein Projekt der DIE Deutsche Immobilien Entwicklungs AG (DIE AG), das von der Becker & Kries Unternehmensgruppe schlüsselfertig übernommen wird. Sie entstehen im Dichterviertel Neu-Schönefelds an der Theodor-Fontane-Allee Ecke Rudower Chaussee. Die Wohntypen mit standardisierten, nutzerorientierten Grundrissen und optimaler Raumausstattung, moderner Gestaltung bei energieeffizienter Bauweise bieten eine sehr gute Wohnqualität.

Beteiligt am Projekt sind die DIE Theodor-Fontane-Höfe GmbH & Co. KG als Bauherr, die DIE Deutsche Immobilien Entwicklungs AG als Projektentwickler und die Becker & Kries Unternehmensgruppe als Investor und zukünftiger Eigentümer.

Blumers Architekten zeichnen für den Entwurf verantwortlich.

Die Ed. Züblin AG, Direktion Nord – Bereich Brandenburg, ist als Generalunternehmerin für die schlüsselfertige Erstellung der Theodor-Fontane-Höfe zuständig.

Geplanter Termin der Baufertigstellung ist August 2019.

Quelle: Pressemitteilung DIE AG

Angehängte Dateien

PDF-Dokument