Newsroom Ed. Züblin AG / STRABAG AG

EN
Newsroom Ed. Züblin AG / STRABAG AG folgen

Rohbau für Turm am Mailänder Platz Stuttgart steht

News   •   Dez 22, 2020 10:59 CET

Der Bau des Turms am Mailänder Platz in Stuttgart liegt in den Händen von ZÜBLIN (Copyright: RKW Architektur + für STRABAG Real Estate GmbH)

Stattliche 21 Obergeschosse ragt der Rohbau des „Turm am Mailänder Platz“ nun im Europaviertel empor. Das von STRABAG Real Estate entwickelte und von ZÜBLIN, Direktion Stuttgart, erbaute Projekt liegt in attraktiver Innenstadtlage, unweit des Hauptbahnhofs.

Rund 30.000 m² Bruttogeschossfläche umfasst der 66-Meter-Turm. Voraussichtlich Anfang 2022 eröffnen hier Premier Inn und Adina Apartments ihre Logierbetriebe. Ergänzend wird es im Erdgeschoss quartierbelebende Nutzungen wie Bäcker Katz und den Edelimbiss Neue Dönastie geben. Außerdem verfügt der Neubau über eine Tiefgarage mit Anbindung an ein unterirdisches Tunnelbauwerk, das auch dem benachbarten Einkaufszentrum Milaneo als Zufahrt dient. Für den „Turm am Mailänder Platz“ wird eine Zertifizierung in DGNB Gold angestrebt.

Bautechnische Herausforderungen
Die komplexe Verbau- und Tragkonstruktion des Gebäudes stellte das Bau-Team vor etliche Herausforderungen. Zahlreiche Versprünge in der Bodenplatte sowie stützenreduzierte Anlieferungs- und Tiefgaragenbereiche erforderten während des Baus komplizierte Lastabtragungen und umfangreiche Stützmaßnahmen. Auch die Überbauung des, durch das Grundstück verlaufenden, unterirdischen U-Bahn-Tunnels sowie der Anschluss der Untergeschosse an das bestehende Tunnelbauwerk waren keine leichte Aufgabe. Für den Anschluss an das Tunnelbauwerk musste die existierende Tunnelwand großflächig geöffnet werden, um die Untergeschosse mit dem Tunnel zu verbinden. Die Montage der Halbfertigteil-Außenwände und Ortbetonkerne, aus der die oberen Etagen des 66-Meter-Turms bestehen, erfolgte im 7-Tage-Takt.

Im Dezember 2020 stellte die ZÜBLIN-Direktion Stuttgart den Rohbau fertig. Begleitend laufen seit Frühjahr 2020 die Ausbauarbeiten in den unteren Geschossen. Auch die Fassade des Sockelgebäude ist nahezu fertig. Die Übergabe an die beiden Hotels ist zur Jahreswende 2021/22 geplant.