Direkt zum Inhalt springen
Spatenstich für Glasfaser-Pilotprojekt FTTH turnkey (v.li.): Lars Willmschen (Glasfaserausbaukoordinator BS), Gerold Leppa (Wirtschaftsdezernent BS), Peter Richter (Telekom), Rudolf Sabatier (STRABAG), Borislav Tadic (Telekom). copyright: STRABAG AG
Spatenstich für Glasfaser-Pilotprojekt FTTH turnkey (v.li.): Lars Willmschen (Glasfaserausbaukoordinator BS), Gerold Leppa (Wirtschaftsdezernent BS), Peter Richter (Telekom), Rudolf Sabatier (STRABAG), Borislav Tadic (Telekom). copyright: STRABAG AG

News -

Telekom und STRABAG starten gemeinsam Glasfaserausbau in Braunschweig

  • 15.200 Haushalte können ans Glasfaser-Netz angeschlossen werden
  • Geschwindigkeiten bis 1 Gbit/s möglich
  • Telekom und STRABAG realisieren Pilotprojekt FTTH turnkey im Partneringverfahren teamconcept

Alle reden von FTTH (Fiber to the Home), von Glasfaser-Anschlüssen bis ins Haus. 15.200 Haushalte in Braunschweig in den Stadtteilen Heidberg, Melverode, Schwarzer Berg, Siegfriedviertel und Vorwerksiedlung haben die Chance, schon in Kürze dabei zu sein. Die Telekom wird das Netz in Braunschweig in den Stadtteilen Heidberg, Melverode, Schwarzer Berg, Siegfriedviertel und Vorwerksiedlung ausbauen und Anschlüsse mit bis zu 1 Gigabit pro Sekunde anbieten. Damit der Ausbau nicht am Haus oder der Wohnung vorbeizieht, müssen die Anwohner*innen allerdings rechtzeitig tätig werden.

„Mit dem nächsten Spatenstich in weiteren Stadtteilen setzt die Deutsche Telekom ihre Strategie für ein sukzessiv entstehendes flächendeckendes HighSpeed-Netz in Braunschweig fort. Besonders freut mich, dass sie gemeinsam mit der auch in Braunschweig niedergelassenen Firma STRABAG eine Kooperation zum eigenwirtschaftlichen Bau eines betriebsfähigen Glasfasernetzes samt anschließender Übergabe an das Telekommunikationsunternehmen geschlossen hat. Dieses Kooperationsvorhaben ergänzt den bereits durch die Deutsche Telekom in Eigenregie praktizierten und finanzierten Glasfaserausbau und trägt so zu einer noch schnelleren Erschließung von Braunschweiger Stadteilen bei“, sagt Gerold Leppa, Wirtschaftsdezernent von Braunschweig.

„Wir bauen mit Licht im Rücken“, sagt Borislav Tadic, Leiter Technik Nord bei der Telekom. „Das heißt, zwischen Ausbauankündigungen, Bau und Buchbarkeit vergehen nur wenige Monate. Wir arbeiten bereits sehr eng und kooperativ mit der Stadt Braunschweig und den zuständigen Referaten und Fachbereichen zusammen, um den optimalen Ablauf sicherzustellen. Hohe Transparenz und professionelles Baustellenmanagement sind oberstes Gebot bei unserem Ausbau. Dabei setzen wir auf die umweltfreundlichen, innovativen Methoden.“ Das Unternehmen plant, den Ausbau im vierten Quartal 2022 abzuschließen. Dabei werden 80 Verteiler neu gebaut. […]

Quelle: Deutsche Telekom


Themen

Tags

Pressekontakt

Birgit Kümmel

Birgit Kümmel

Pressekontakt Leiterin Konzernkommunikation D/Ben./Nordeuropa +49 221 824-2472
Sabine Appel

Sabine Appel

Pressekontakt Konzernkommunikation +49 221 824 2159
Sven Nölting

Sven Nölting

Pressekontakt Konzernkommunikation +49 221 824-2600

Zugehöriger Content

Willkommen bei Newsroom Ed. Züblin AG / STRABAG AG!

In unserem Newsroom finden Sie alle Pressemitteilungen, Veranstaltungen, Bilder, Videos sowie dazugehöriges Material von STRABAG und ZÜBLIN. Bilder können unter Beachtung der im Bild angegebenen Rechte und Quellenangaben zu journalistischen Zwecken verwendet werden. Die Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet. Bei Verwendung des Materials freuen wir uns über ein Belegexemplar. Für Fragen oder Anmerkungen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Newsroom Ed. Züblin AG / STRABAG AG
Siegburger Str. 241
50679 Köln
Deutschland