Newsroom Ed. Züblin AG / STRABAG AG

EN
Newsroom Ed. Züblin AG / STRABAG AG folgen

Grundsteinlegung für Hotelgebäude in der MesseCity Köln

Pressemitteilung   •   Sep 21, 2018 14:30 CEST

Copyright: STRABAG Real Estate
  • Mit West 4 beginnt ZÜBLIN den Bau des vierten Gebäudes in der MesseCity Köln
  • Bauarbeiten des Großprojekts schreiten im Zeitplan voran
  • Hotelmieter Adina und Motel One können 2020 einziehen

Die Projektpartner ECE und STRABAG Real Estate (SRE) haben heute vor zahlreichen Gästen den Grundstein für das Hotelensemble „West 4“ im Rahmen des Großprojekts MesseCity Köln gelegt. Das Gebäude ist an die Motel One Gruppe und Adina Apartment Hotels vermietet. An der symbolischen Legung des ersten Steins nahmen Stadt- und Projektverantwortliche sowie künftige Mieterinnen und Mieter teil, unter ihnen: Henriette Reker, Oberbürgermeisterin Stadt Köln; Rainer M. Schäfer, SRE-Geschäftsführer; Matthias Niemeyer, Head of Development Europe Adina Germany Holding GmbH & Co. KG; Philippe Weyland, Managing Director Motel One GmbH sowie Torsten Kuttig, Director Development ECE Projektmanagement.

Exzellenter Hotelstandort

Insgesamt 308 Zimmer sowie 171 Studios und Apartments sieht das Hotelgebäude vor, dessen repräsentative Fassade das Architekturbüro Gerkan, Marg und Partner entwarf. Die siebengeschossige Immobilie entsteht im Zentrum der MesseCity Köln, unmittelbar neben dem sogenannten Messebalkon. Diese neue, großzügige Treppenanlage wird einen direkten Zugang zwischen ICE-Bahnhof und Eingang der Messe schaffen. Darüber hinaus profitiert der Standort von der exzellenten Verkehrsanbindung und der unmittelbaren Nachbarschaft zur koelnmesse.

Generalunternehmerin für die schlüsselfertige Realisierung des Bauwerks ist die Ed. Züblin AG. Im Mai 2018 nahm sie die Arbeit auf. Mittlerweile ist der Erdaushub abgeschlossen, seit August werden die Untergeschosse errichtet und ab März 2019 soll das Gebäude auch oberirdisch wachsen. Die Übergabe an die Hotelbetreiber ist ab August 2020 geplant.

’Schäl Sick‘ wird ‘Schick Sick‘

„Bislang zählt das rechtsrheinische Deutz zur ‚Schäl Sick‘ Kölns. Mit unserer umfassenden Entwicklung tragen wir dazu bei, dass sie nun endgültig zur ‚Schick Sick‘ wird. Neben Städtebaukonzept und Architektur sind es vor allem unsere Mieterinnen und Mieter, die Leben in das neue Businessquartier MesseCity bringen“, bedankt sich SRE-Geschäftsführer Rainer Maria Schäfer bei allen Projektbeteiligten.

MesseCity-Geschäftsführer Torsten Kuttig freut sich über den Gesamtfortschritt des Großprojekts und betont: „Mit der Realisierung des Hotelgebäudes komplettieren wir innerhalb unseres ehrgeizigen Zeitplans den ersten Bauabschnitt des neuen Stadtquartiers, das mit seiner architektonischen und städtebaulichen Qualität somit weiter wächst und das Metropolenbild Kölns an diesem prominenten Standort neben der koelnmesse ganz wesentlich bereichern wird.“

„Wir freuen uns mit Köln einen weiteren Top-Standort für Adina zu erschließen. Das erste Adina Hotel in Nordrhein-Westfalen und das zehnte in Deutschland, ist ein weiterer Meilenstein unseres Wachstums in Europa. Wir sind uns sicher, dass wir als Premiummarke im Segment der Apartment-Hotels mit dem umfassenden Angebot eines Full-Service-Hotels Messegästen, Städtereisenden und auch Familien mit Kindern eine attraktive Unterkunft bieten, in der sie arbeiten, wohnen und sich vor allem auch wohlfühlen werden.“ So Matthias Niemeyer, Head of Development Europe Adina Germany Holding GmbH & Co. KG.

Vermarktung für die MesseCity Köln Ost beginnt

Mit der MesseCity Köln realisieren ECE und SRE einen vitalen Businessdistrikt, der unmittelbar zwischen dem südlichen Messeeingang und dem ICE-Bahnhof Köln-Deutz liegt. Insgesamt 135.000 m² Bruttogeschossfläche sollen bis 2023 auf dem rund 5,4 Hektar großen Areal entstehen. Die Fläche verteilt sich über sechs Gebäude, die einen Nutzungsmix aus Büros, Hotels, Gastronomie, kleinteiligem Einzelhandel sowie Freizeitangeboten abbilden.

Für die ersten drei Büroimmobilien, West 1-3, wurde kürzlich der Rohbau abgeschlossen. Bis 2019 sollen die Gebäude fertiggestellt und größtenteils von der Zurich Versicherung bezogen werden. Parallel zu den Realisierungsfortschritten haben die Projektpartner ECE und SRE mit der Vermarktung und Nutzeransprache für die Immobilien im zweiten Bauabschnitt (Baufelder Ost 1 und Ost 2) begonnen. Im Ostteil der MesseCity sind ein weiterer rund 60 Meter hoher Büroturm sowie ein gemischt genutzter Büro- und Hotelkomplex mit rd. 18.500 m² bzw. 26.000 m² Mietfläche geplant. Umfangreiche Informationen über das gesamte Projekt und die verfügbaren Flächen stehen unter www.messecity-koeln.de zur Verfügung.

Kräne leuchten kunstvoll bunt

Ein besonderes Highlight auf dem MesseCity Grundstück ist die kunstvolle Inszenierung von vier Kränen. Diese erstrahlen in farbigem Licht und erzeugen gerade jetzt, in der dunkleren Jahreszeit, eine effektvolle Stimmung auf der Baustelle. Das Baufeld West 1-3 der MesseCity war im August Teil des spektakulären Gesamt-Lichtkunstprojekts „Light it up!“, das die Stadt Köln anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Computer- und Videospielmesse „Gamescom“ initiiert hatte. Dafür hatte der Hamburger Theatermacher und Lichtkünstler Michael Batz das gesamte Areal von der Deutzer Brücke bis zur Zoobrücke beidseitig des Rheins farbig illuminiert, darunter auch vier Kräne auf dem MesseCity-Gelände, die auch nach der Gamescom weiterhin bunt leuchten.

Quelle: Pressemitteilung STRABAG Real Estate / ECE

Die Ed. Züblin AG mit Sitz in Stuttgart beschäftigt rund 14.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und zählt mit einer jährlichen Leistung von nahezu 4 Mrd. € zu den führen­den deutschen Bauunternehmen. Seit der Firmengründung im Jahr 1898 realisiert ZÜBLIN erfolgreich anspruchsvolle Bauprojekte im In- und Ausland und ist heute im deutschen Hoch- und Ingenieurbau die Nummer eins. Das Leistungsspektrum des Unternehmens umfasst alle baurelevanten Aufgaben – vom Ingenieur-, Brücken- oder Tunnelbau über den komplexen Schlüsselfertigbau bis hin zur Baulogistik, dem Holzingenieurbau und dem Bereich Public Private Partnership. ZÜBLIN legt großen Wert auf partnerschaftliche Zusammenarbeit und bietet mit dem ZÜBLIN teamconcept ein seit rund 25 Jahren am Markt bewährtes Partneringmodell. Aktuelle Bauprojekte des zur weltweit agierenden STRABAG SE gehörenden Unternehmens sind beispiels­weise der Axel-Springer-Neubau in Berlin, die Messehalle 12 in Frankfurt/M. oder der Albabstiegstunnel auf der Neubaustrecke Wendlingen–Ulm. Weitere Informationen unter www.zueblin.de

Angehängte Dateien

PDF-Dokument