Newsroom Ed. Züblin AG / STRABAG AG

EN
Newsroom Ed. Züblin AG / STRABAG AG folgen

The Messengers und Jazzaret Dance Company gewinnen den ZÜBLIN-Kulturpreis 2018

Pressemitteilung   •   Jul 25, 2018 12:38 CEST

Copyright: Ed. Züblin AG / Fotograf Hans Traut
  • Platz 1 in der Kategorie „Junge Profis“ für The Messengers (Hip Hop/Streetdance) aus Stuttgart
  • Platz 1 in der der Kategorie „Ambitionierte Amateure“ für die Jazzaret Dance Company (Contemporary) aus Karlsruhe
  • Publikum entschied per Stimmabgabe über die Platzierungen
  • Preisgelder in Höhe von insgesamt 9.000 €

Das begeisterte Publikum hat nach einem spannenden Tanz-Battle im ausverkauften ZÜBLIN-Haus entschieden. Platz 1 in der Kategorie „Junge Profis“ geht an The Messengers aus Stuttgart und ihre energiegeladene Hip Hop-Streetdance-Choreographie „Heimatliebe“. Die vierfachen deutschen Meister im Hip-Hop freuen sich über 2.500 € Preisgeld, die sie für ihre anstehende Reise zur Hip-Hop-Weltmeisterschaft nach Phoenix, Arizona (USA) gut gebrauchen können. Auf Platz 2 (1.500 € Preisgeld) landeten PDA17 von der Professional Dance Academy Stuttgart mit ihrem facettenreichen Kaleidoskop aus Hip-Hop, Ballett und Folklore. Auf Platz 3 (1.000 € Preisgeld) beeindruckte die Solistin Lilly Bendl aus Heilbronn/Untergruppenbach mit ihrer Tanz-Performance „All the Glitters are Golden“.

In der Kategorie „Ambitionierte Amateure“ tanzte sich die Jazzaret Dance Company aus Karlsruhe mit einer faszinierenden, zeitgenössischen Tanz-Performance auf das Siegerpodest (2.000 € Preisgeld). Unter der Leitung von Sarah Kiesecker entwickelten sie das Tanztheater „Weibliche Materie”, um das Selbstbild der Frau unter dem Einfluss der sozialen Medien unter die Lupe zu nehmen. Platz 2 (1.200 € Preisgeld) geht an Los Angeles flamencos aus Stuttgart für ihre leidenschaftlichen Flamenco-Tänze. Den dritten Platz (800 € Preisgeld) belegte das Tanz-Duo Pauline Staiber und Jonathan Maier mit einer feurig-humorvollen, lateinamerikanischen Tanz-Show. Einen Sonderpreis „Gesamtkonzeption“ und 500 € Preisgeld erhalten IMPALA aus Freiburg für ihre engagierte Choreographie, die den Leistungsdruck und Erwartungszwang unserer heutigen Zeit infrage stellt.

Zum zweiten Mal vergab die Ed. Züblin AG den ZÜBLIN-Kulturpreis. „Das war ein tolles, engagiertes Tanz-Battle auf sehr hohem Niveau. Gratulation an alle Tänzerinnen und Tänzer!“ freute sich Schirmherr Eric Gauthier. Auch Dr. Ulrich Klotz, Vorstand der Ed. Züblin AG, war beeindruckt: „Wir haben die ganze Vielfalt des Tanzes erlebt. Sehr gerne unterstützen wir damit auch die junge Tanzszene.“ Durch den Abend führte die charmante Moderatorin Constance Klemenz. Kooperationspartnerin war zudem die TanzSzene Baden-Württemberg e.V.

Die Ed. Züblin AG mit Sitz in Stuttgart beschäftigt rund 14.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und zählt mit einer jährlichen Leistung von nahezu 4 Mrd. € zu den führen­den deutschen Bauunternehmen. Seit der Firmengründung im Jahr 1898 realisiert ZÜBLIN erfolgreich anspruchsvolle Bauprojekte im In- und Ausland und ist heute im deutschen Hoch- und Ingenieurbau die Nummer eins. Das Leistungsspektrum des Unternehmens umfasst alle baurelevanten Aufgaben – vom Ingenieur-, Brücken- oder Tunnelbau über den komplexen Schlüsselfertigbau bis hin zur Baulogistik, dem Holzingenieurbau und dem Bereich Public Private Partnership. ZÜBLIN legt großen Wert auf partnerschaftliche Zusammenarbeit und bietet mit dem ZÜBLIN teamconcept ein seit rund 25 Jahren am Markt bewährtes Partneringmodell. Aktuelle Bauprojekte des zur weltweit agierenden STRABAG SE gehörenden Unternehmens sind beispiels­weise der Axel-Springer-Neubau in Berlin, die Messehalle 12 in Frankfurt/M. oder der Albabstiegstunnel auf der Neubaustrecke Wendlingen–Ulm. Weitere Informationen unter www.zueblin.de

Angehängte Dateien

PDF-Dokument