Newsroom Ed. Züblin AG / STRABAG AG

EN
Newsroom Ed. Züblin AG / STRABAG AG folgen

ZÜBLIN legt Grundstein für Wohnprojekt „Elbterrassen II“ in Geesthacht

Pressemitteilung   •   Mai 24, 2019 10:02 CEST

Grundsteinlegung Elbterrassen II in Geesthacht bei Hamburg, v.l.n.r.: Marko Lohmann (Bergedorf-Bille Baugenossenschaft eG), Gerrit M. Ernst (Nord Projekt Immobilien), Olaf Dose (ZÜBLIN)
  • Bau von weiteren 244 Wohneinheiten in attraktiver Elblage
  • Projektvolumen rd. 57 Mio. €, Fertigstellung Q4/2021
  • Folgeprojekt der „Elbterrassen Geesthacht I“

Im Beisein der Fraktionsvorsitzenden der Geesthachter Ratsversammlung sowie des Bürgermeisters haben die Projektbeteiligten gestern den Grundstein für das Wohnprojekt „Elbterrassen II“ in Geesthacht, südöstlich von Hamburg, gelegt. Auf einem rd. 15.000 m² großen Areal realisiert die ZÜBLIN-Direktion Nord sieben vier- bis fünfgeschossige Baukörper mit 244 Wohnungen sowie zwei Tiefgaragenkomplexe mit 217 Stellplätzen. Das Projektvolumen für diesen zweiten Bauabschnitt der Elbterrassen, direkt an der Elbe gelegen, beträgt rd. 57 Mio. €.

Das Bauprojekt mit einer Gesamt-Bruttogeschossfläche von ca. 31.000 m² unterteilt sich in drei Bereiche: 105 freifinanzierte Mietwohnungen, die von der Bergedorf-Bille Baugenossenschaft eG erworben wurden, 67 Eigentumswohnungen, die von der Sparda Immobilien GmbH unter dem Namen „WATERKANT“ vermarktet werden, sowie 72 teils öffentlich geförderte Mietwohnungen. Letztere wurden von einer Tochter der NORD PROJECT Immobilien und Beteiligungsgesellschaft aus dem Umfeld der Moses Mendelsohn Stiftung angekauft.

Olaf Dose, Leiter Projektmanagement der ZÜBLIN-Direktion Nord, lobte die zügige Projektierungs- und Planungsphase des Projekts: „Nur zwei Jahre hat es von der ersten Projektidee über die Genehmigungsverfahren bis hin zur vollständigen Vermarktung der Mietwohnungen und dem Baubeginn gedauert. Vielen Dank an alle, die diesen engen Zeitrahmen für das immerhin größte zusammen­hängende Geschosswohnungsbauprojekt in Geesthacht der letzten Jahrzehnte möglich gemacht haben!“

Öffentlich geförderter Wohnraum für Metropolregion Hamburg
61 Wohnungen mit 1-3 Zimmern werden öffentlich gefördert und zu einem Preis von 5,95 € pro m² vermietet. Der Bau der preisgünstigen Wohnungen ist Teil des Konzepts der „Elbterrassen Geesthacht II“, das die Ed. Züblin AG gemeinsam mit den Siebrecht Münzesheimer Architekten konzipiert hat. Die „Elbterrassen“ gehören zum neuen Stadtquartier „Wohnen am Westhafen“ in Geesthacht, das in mehreren Bauabschnitten realisiert wird. Im Sommer vergangenen Jahres sind die ersten Bewohnerinnen und Bewohner auf einem benachbarten Teil des Quartiers, den ebenfalls von ZÜBLIN ausgeführten „Elbterrassen Geesthacht I“, eingezogen. Bislang bietet auf dem gesamten Areal nur die Wohnanlage der NORD PROJECT öffentlich geförderten Wohnraum. Gerrit M. Ernst, Geschäftsführer der NORD PROJECT: „Für uns werden geförderte Wohn-Projekte ein immer wichtigerer Teil der Projektentwicklungsarbeit. Und wenn wir, wie bei dieser Kooperation mit der Ed. Züblin AG, solche Objekte in hervorragender Lage, nicht weit vom Wasser entfernt, verwirklichen können, ist das etwas ganz Besonderes.“ Die Wohnungen werden Teil des Bestands der MMW NORD, dem gemeinschaftlichen Wohnungsunternehmen der Moses Mendelssohn Stiftung und der NORD PROJECT.

Olaf Schulze, Bürgermeister der Stadt Geesthacht, ist überzeugt, dass der Anteil an preisgünstigen Wohnungen die Attraktivität des neu entstehenden Wohnquartiers zusätzlich steigert. „Hier können somit auch Menschen wohnen, denen es ansonsten nicht möglich wäre, sich eine solche Lage zu leisten“, so Schulze bei der Grundsteinlegung. Positiv wirke sich zudem die gute Infrastruktur in der Umgebung aus, etwa Einkaufsmöglichkeiten, Schulen, Restaurants, Theater. Einen Bauabschnitt am Westhafen Geesthacht bebaue die Stadt sogar in Eigenregie. „Dort werden Einzelhandelsimmobilien, eine Kita und ein Seniorenzentrum ganz neu entstehen, notwendige Angebote für funktionierende Gemeinschaften“, betonte Schulze. Weiterhin lobte er die gute Anbindung an die Innenstadt und nach Hamburg durch öffentliche Verkehrsmittel.

Die Ed. Züblin AG mit Sitz in Stuttgart beschäftigt rund 14.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist mit einer jährlichen Leistung von rund 4 Mrd. € eines der größten deutschen Bauunternehmen. Seit der Firmengründung im Jahr 1898 realisiert ZÜBLIN erfolgreich anspruchsvolle Bauprojekte im In- und Ausland und ist heute im STRABAG-Konzern die führende Marke für Hoch- und Ingenieurbau. Das Leistungsspektrum des Unternehmens umfasst alle baurelevanten Aufgaben – vom Ingenieur-, Brücken- oder Tunnelbau über den komplexen Schlüsselfertigbau bis hin zur Baulogistik, dem Holzingenieurbau und dem Bereich Public Private Partnership. ZÜBLIN legt großen Wert auf partnerschaftliche Zusammenarbeit und bietet mit dem ZÜBLIN teamconcept ein seit rund 25 Jahren am Markt bewährtes Partneringmodell. Aktuelle Bauprojekte des zur weltweit agierenden STRABAG SE gehörenden Unternehmens sind beispielsweise der Axel-Springer-Neubau in Berlin, die Talbrücken Rinsdorf und Rälsbach auf der BAB 45 oder der Albabstiegstunnel auf der Neubaustrecke Wendlingen–Ulm. Weitere Informationen unter www.zueblin.de

Angehängte Dateien

PDF-Dokument