Newsroom Ed. Züblin AG / STRABAG AG

EN
Newsroom Ed. Züblin AG / STRABAG AG folgen

Dokumente

ForeSite – STRABAG Innovation Magazine 2020

Das Magazin ForeSite 2020 stellt innovative Projekte, Produkte und Prozesse aus allen Bau-Bereichen vor, die Unternehmen der STRABAG-Gruppe entwickelt haben oder vorantreiben. Schwerpunktthemen sind die digitale Transformation der Bauprozesse, der branchenweite Megatrend industrielle Vorfertigung und Innovationen für mehr Effizienz im Spezialtiefbau.

BHG Bereich Energie

BHG Bereich Energie

Dokumente   •   02.09.2020 08:00 CEST

Die BHG verantwortet den Bitumenhandel für alle Asphaltmischanlagen der STRABAG-Gruppe in Europa. Neben den eigenen Asphaltmischanlagen werden seit vielen Jahren auch externe Kundinnen und Kunden beliefert. Ab dem 1.7.2015 wurde das BHG-Leistungsspektrum um den Energieeinkauf erweitert.

Deutsche Asphalt GmbH - Bewirb dich jetzt!

Informationen zur Ausbildung zur / zum Baugeräteführerin/Baugeräteführer (Verfahrensmechanik/ Asphalttechnik)

ClAir® Asphalt – "Neutorgraben" in Passau

Der STRABAG Clean Air (ClAir®) Asphalt ist ein schadstoffmindernder Straßenbelag: Abstreumaterial mit Titandioxid (TiO2) senkt über einen photokatalytischen Prozess nachhaltig die Konzentration giftiger Stickoxide (NOx) in der Luft. Die Broschüre dokumentiert den Einbau auf der Pilotstrecke ... in Passau.

ClAir® Asphalt – B313 in Stockach

ClAir® Asphalt – B313 in Stockach

Dokumente   •   10.12.2019 10:41 CET

Der STRABAG Clean Air (ClAir®) Asphalt ist ein schadstoffmindernder Straßenbelag: Abstreumaterial mit Titandioxid (TiO2) senkt über einen photokatalytischen Prozess nachhaltig die Konzentration giftiger Stickoxide (NOx) in der Luft. Die Broschüre dokumentiert den Einbau auf der Pilotstrecke B313 in Stockach.

ClAir® Asphalt – Adalbertsteinweg in Aachen

Der STRABAG Clean Air (ClAir®) Asphalt ist ein schadstoffmindernder Straßenbelag: Abstreumaterial mit Titandioxid (TiO2) senkt über einen photokatalytischen Prozess nachhaltig die Konzentration giftiger Stickoxide (NOx) in der Luft. Die Broschüre dokumentiert den Einbau auf der Pilotstrecke Adalbertsteinweg in Aachen.

Qualitätssicherung – TPA Gesellschaft für Qualitätssicherung und Innovation

Die TPA Gesellschaft für Qualitätssicherung und Innovation (TPA) ist im Konzernverbund der STRABAG SE das baustofftechnologische Kompetenzzentrum für Asphalt, Beton, Erdbau und Geotechnik. Als unabhängige Labororganisation ist die TPA mit mehr als 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in europaweit mehr als 130 Standorten vertreten.

Einladung Karriere-Manege, ExpoReal 2019

Einladung Karriere-Manege, ExpoReal 2019

Dokumente   •   24.09.2019 11:55 CEST

BIM 5D® im Verkehrswegebau

BIM 5D® im Verkehrswegebau

Dokumente   •   20.09.2019 10:43 CEST

... damit die Zukunft nach Plan läuft

3D-Mapping-Services

3D-Mapping-Services

Dokumente   •   20.09.2019 10:19 CEST

Die 3D-Mapping-Services der STRABAG greifen auf langjährige Erfahrung mit Drohnen, Mobile Mapping und die damit verbundene Verarbeitung komplexer Daten zurück. Mit Leidenschaft und hohem Engagement setzt sich unser Team täglich dafür ein, Ihnen erstklassige Dienstleistungen mit innovativen Technologien anzubieten, die weit über die klassischen Methoden hinausgehen.

ClAir® Asphalt – B 1 in Geltow

ClAir® Asphalt – B 1 in Geltow

Dokumente   •   18.09.2019 11:48 CEST

Der STRABAG Clean Air (ClAir®) Asphalt ist ein schadstoffmindernder Straßenbelag: Abstreumaterial mit Titandioxid (TiO2) senkt über einen photokatalytischen Prozess nachhaltig die Konzentration giftiger Stickoxide (NOx) in der Luft. Die Broschüre dokumentiert den Einbau auf der Demonstrationsstrecke in Geltow (Brandenburg).

ClAir® Asphalt – B 14 Stuttgart "Am Neckartor"

Der STRABAG Clean Air (ClAir®) Asphalt ist ein schadstoffmindernder Straßenbelag: Abstreumaterial mit Titandioxid (TiO2) senkt über einen photokatalytischen Prozess nachhaltig die Konzentration giftiger Stickoxide (NOx) in der Luft. Die Broschüre dokumentiert den Einbau auf der Pilotstrecke "Am Neckartor" in Stuttgart.

ForeSite - The STRABAG Innovation Magazine 2019

Federführend bei der Planung und Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten innerhalb der STRABAG-Gruppe sind die Zentralbereiche Zentrale Technik (ZT) und die Gesellschaft für Qualitätssicherung und Innovation (TPA), die dem Vorstandsvorsitzenden unterstehen.

STRABAG BMTI: Brückenbau, Hydraulik, Schweißen
STRABAG BMTI GmbH & Co. KG: Nutzfahrzeugservice
STRABAG-Direktion Bayern-Nord, Bereich Viechtach: Gussasphalt
STRABAG: Temperaturanalyse B 184

STRABAG: Temperaturanalyse B 184

Dokumente   •   26.02.2019 10:17 CET

Im Rahmen des Forschungsvorhabens PAST (Prozesssicherer automatisierter Straßenbau), an dem die STRABAG-Gruppe maßgeblich beteiligt war, wurde die gesamte Prozesskette im Asphaltstraßenbau analysiert. Ziel war die Verbesserung der besonders wichtigen Funktionseigenschaften von Asphaltstraßen: Griffigkeit, Ebenheit, Lärmabsorption und Dauerhaftigkeit.

STRABAG / TPA:  Forschungsprojekt "Robot - Straßenbau 4.0"

Die Vernetzung autonom arbeitender Straßenbau-Maschinen zur forcierten Automatisierung des Asphalteinbaus ist das Ziel des Verbundforschungsprojekts „Robot – Straßenbau 4.0“ (Start: 11.2017, Laufzeit: 36 Monate).

STRABAG: ClAir® Asphalt statt Fahrverbot

STRABAG: ClAir® Asphalt statt Fahrverbot

Dokumente   •   21.06.2018 14:19 CEST

Der STRABAG Clean Air (ClAir® Asphalt ist ein schadstoffmindernder Straßenbelag: Abstreumaterial mit Titandioxid (TiO2) senkt über einen photokatalytischen Prozess nachhaltig die Konzentration giftiger Stickoxide (NOx) in der Luft. ClAir® Asphalt ist ein Resultat des Forschungsprojekts NaHiTAs (Nachhaltiger High-Tech Asphalt), an dem das STRABAG-Kompetenzzentrum TPA federführend beteiligt war.

TPA Forschungsprojekt SENSOR

TPA Forschungsprojekt SENSOR

Dokumente   •   11.01.2018 14:22 CET

Ziel ist des Forschungsprojekts SENSOR war die Schaffung intelligenter Straßen. Mit Sensortechnik können grundlegende Straßendaten (Herstellung, Material etc.) zu jeder Zeit abgespeichert und ausgelesen werden. So werden wertvolle Hinweise unter anderem zur Optimierung der Straßenerhaltung gewonnen.